© 2023 by Name of Site. Proudly created with Wix.com

Tel. 123-456-7890  I  Fax: 123-456-7890  I  info@mysite.com

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • LinkedIn Social Icon
  • anette-wawatschek

Frühlingsfrische Entspannungs- und Wellnesstipps für Körper und Seele

Endlich lässt sich die Sonne wieder öfter blicken und wir können an Bäumen, Sträuchern und Blumen erkennen, welche Kraft sie uns gibt. Unser ganzes „Ich“ hat Sehnsucht nach ihren wärmenden Strahlen und unsere Haut lechzt nach Licht, Luft und Freiheit. Wir freuen uns auf den Frühling und den anschließenden Sommer. Die Zeit, ohne dicke Jacken und Mäntel, dicke Socken und Winterstiefel nur leichte Kleidung und Schuhe tragen zu können.

Die wärmende Kleidung und die trockene Heizungsluft haben der Haut Fett und Feuchtigkeit entzogen, deshalb sollte man ihr jetzt eine Wellness-Kur gönnen und dabei auch die Füße nicht vergessen.

Ein Wellness-Wochenende ist Entspannung pur. Ab und zu die Seele baumeln lassen und sich vom Alltagsstress erholen. Wer würde das nicht gerne öfter zu? Jedoch kann sich das nicht jeder einfach erlauben, wenn es nötig wäre.

Leider ist die Entspannung oft schnell dahin, wenn man sich wieder im „richtigen Leben“ mit Beruf, Familie, Haushalt und Alltag einfindet.

Im Folgenden sechs Tipps:

1. Versuche nach jedem Wochenende langsam und ruhig in die Arbeitswoche zu starten.

Mache regelmäßig eine Pause (trinke in Ruhe eine Tasse Kaffee, Tee oder ein Glas Wasser)

oder mache einen kleinen Spaziergang in der Mittagspause.

Gönne dir ausreichend Schlaf und halte dabei deinen Schlafrhythmus ein.

Vermeide abends schweres Essen und Alkohol.

2. Leider muss ich (Sportmuffel) auch darauf hinweisen, dass regelmäßige Bewegung wichtig für uns ist. Vielleicht kannst du mit kleinen Schritten anfangen. Selbst wenn man zu Hause einfach mal die Musik lauter dreht und durch die Wohnung tanzt – das ist besser als sich gar nicht zu bewegen – denke ich.

3. Du hast dir vorgenommen zum Frühjahr/Sommer ein paar Pfunde zu verlieren. Das ist super. Trotzdem – gönne dir ab und zu ein „bewusstes leckeres Essen“. Das hilft eine Nahrungsumstellung besser durchzuhalten.

4. Mache dir keinen Freizeitstress. Nehme nur Termine bzw. Treffen wahr die dir wirklich wichtig sind und plane Zeitpuffer ein, damit du nicht in Stress gerätst. Wenn du mehr Lust darauf hast oder ausgepowert bist und du denkst, dass dir ein gutes Buch mit einer Tasse Tee besser tut, dann entscheide dich für das Buch und den Tee.

5. Auch zu Hause kann man viel für den Körper tun. Ein schönes entspannendes Bad, eine Dusche mit Peeling, eine Haarkur eine Maske für das Gesicht usw. Du kannst dir einen schönen Badezusatz, das Peeling und natürlich auch die Haarkur kaufen, oder auch selbst mit einfachen Mitteln herstellen. Zum Beispiel ein Körperpeeling:

2 Esslöffel Kaffeepulver

1 Esslöffel Salz

2Esslöffel Haferflocken

2 Esslöffel Ölivenöl

Alles wird gut vermischt und auf die feuchte Haut aufgetragen. Mit kreisenden Bewegungen einmassieren (evtl. einen Duschhandschuh oder eine weiche Körperbürste benutzen).Warm abduschen und abschließend eine Bodylotion oder Bodyöl auftragen.

6. Die Füße werden besonders im Winter vernachlässigt. Gönne dir ein entspannendes Fußbad. Zum Beispiel:

2 Beutel Kamillentee und 2 Beutel schwarzer Tee mit 250 ml kochendem Wasser in einer ausreichend großen Schüssel überbrühen. Dazu kommen 5 Esslöffel Salz. Ausreichend kaltes Wasser dazugeben, damit du dir die Füße nicht verbrühst. Während du circa 15 Minuten die Füße badest, kannst du die Temperatur des Bades bis auf maximal 38 Grad erhöhen, indem du weiter erhitztes Wasser dazugibst.

Jetzt kannst du mit einer Fußraspel oder einem Bimsschwamm alle Verhornungen entfernen. Anschließend die Füße mit einer reichhaltigen Fußcreme/Fußschaum eincremen (evtl. Socken anziehen) und eine Ruhepause auf der Couch genießen.

Wenn ihr euch aber verwöhnen lassen bzw. eine „kleine Auszeit“ nehmen wollt, dann könnt ihr gerne einen Termin für eine entspannende InTouch-Massage oder eine ausgiebige Fußpflege (mit Fußbad und anschließender Fußmassage) vereinbaren.


Liebe Grüße

Anette

55 Ansichten